Das zweite Erste Mal

Es ist vollbracht. Ich habe wieder ein Smartphone. Bedanken kann ich mich bei Sascha aka SunTsu für sein Vertrauen (nein, nicht Naivität, sondern Menschenkenntnis) mir ein Handy auszuleihen bis das meinige aus der Reparatur zurück kommt. Es kann sich hierbei nur noch um Monate handeln – so Mobilcom zumindest. Aber zurück zu dem HTC Desire, denn hier kann man tatsächlich von “Begehren” sprechen.

Es fühlt sich tatsächlich an wie ein zweites Erstes Mal. Das Desire hochfahren. Vor Aufgregung mich vertippen und „Türkisch“, eine Sprache bei der ich nur Wörter wie „Laaaan“ und „ Wallah“ und „Anne“  und „Tschai“ beherrsche, einstellen. Dann wieder bei twitter rumheulen und heimlich wegen mir selbst facepalmen.  Es einstellen, mich über das unbekannte  Interface wundern, aber Android wäre nicht Android, wenn ich mehr als 5 Sekunden zum zurechzt finden brauchen würde. Der erste Schritt: nachschauen welche Apps vorliegen. Facebook und twitter sind nicht vorinstalliert, also auf zum android market. Alles schon mal gemacht. Ein leichtes Déjà Vu stellt sich ein. Facebook App, Twicca als twitter client und dann read it later. Ohne read it later könnt ich wirklich nicht. Firefox. Browser. Also nur die basics, kein unnötiger Schmarn.

Dann brauche ich diese “Deine Mutter Sprüche”-App.  Ein QR Code Scanner. Dropbox. Vielleicht doch wieder Foursquare.  Whats App. Natürlich.  Warum dann nicht auch gleich wetter.com.  Shazam.  Adobe Reader. Dann aber auch gleich das „Die Wollny Soundboard“ und die Öffis App.  Ich weiß nicht wie ich es 3 Wochen ohne aushielt. Porn Sound darf nicht fehlen und der ICQ Messenger. Nein war nur Spaß.  Einen der letzt genannten habe ich nicht installiert. So. Jetzt bin ich wieder ganz Mensch. Ich litt unter Entzugserscheinunge, ich fühlte mich nicht vollfertig beim Ubahn fahren und auch Nachts unterwegs. So ganz ohne Smartphone.  Eine Woche hielt es ich es ganz ohne Handy aus,  das war ok. Aber nun ist gut. Ich lebe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 1 = 3

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>