DMY 2013 International Design Festival

Worte finden ist manchmal eine Herausforderung für sich. Aktuelle die Größte. Mir ist eher danach in Unmengen Häagen Dasz Eis in meinen Mund zu befördern, als Wörter daraus zu zaubern. Dabei könnte ich auch einfach die Bilder der diesjährigen DMY für sich sprechen lassen.

dmy2013sw

Die Messe bietet einen zeitgemäßen Überblick über Produktdesign in all seinen Facetten. Designstudios, Universitäten, Verlage, um die 500, aus 30 Ländern reisen zur DMY Berlin an und stellen ihre neusten Produkte und Konzepte vor. Die Polen waren besonders zahlreich vertreten und stachen vereinzelt durch ihre künstlerisch angehauchten Projekte hervor. Künstlerisch, weil sie meiner Meinung nach, oft aufregend und herrausragend waren – aber wirklich sinnlos und unpraktisch. Das was Design so gut und schön macht, ist die Effizienz, die dahinter steckt, die Möglichkeit alles zu optimieren und dem Menschen einen ästhetischen Gebrauchsgegenstand zu liefern. Einer, wie der Name es bereits sagt, gebraucht wird und nicht einfach in einer Ecke verstaubt.

 

Ein paar der eindrucksvollsten Gegenstände habe ich für euch zusammengestellt.

Dreshtuhl mit integriertem Schallplattenspieler von Designer Lieven Hendrickx

IMG_2060

 

 

 

Konzipiert als “Emergency Shelter” vom Madrider Designer Duygu Azun.  Das Zelt-Set beinhaltet Schlafsack, aufblasbare Matratze und kleinen Kocher. Also alles was man so braucht um ein Festivalwochenende zu überleben.IMG_2063

IMG_2057

 

 

IMG_2056
Design von Stanislaw Juszczak
IMG_2052

IMG_2050

IMG_2048

 

 

Die alternativen Verpackungsdesigns haben es mir sehr angetan. Anstatt Plastik- und Papierverpackungen stellt der Design wiederverwendbar Flaschen und Beutel als Alternative vor. IMG_2045

IMG_2043

 

 

 

 

3D-Drucker waren an jeder Ecke zu finden, doch war keiner so beeindruckend wie der von der Uni Saarbrücken. Die Student_innen kreierten einen Drucker, der mit Keramik druckt. Nach dem Druck wird das Produkt nur noch gebrannt und kann wie gewöhnliches Keramik verwendet werden.

IMG_2039

IMG_2038

IMG_2040

 

 

 

 

 

Wer ein bisschen überladen war mit Eindrücken und schlussendlich langsam den Predigten der Designer_innen glaubte, man könnte die Welt mit gutem Design retten, der kann draußen entspannen bei einem Eis oder mit ein Hüftschwung von diesem Trip runterkommen.

hullahoop

 

Die Messe hat noch bis Sonntag Abend geöffnet und ist einen Besuch wert. Anschließend kann man großartig auf dem Tempelhofer Feld entspannen. Mehr Info hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ 5 = 9

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>