Tomb Raider: Lara Croft als Mann

Um die Objektivierung und Sexualisierung von Frauen in Computerspielen gab es immer wieder Debatten, ArtikelVideos und gar Todesdrohungen. Wenn man Gamer und Spielehersteller_innen kritisiert, finden sie es meist völlig überzogen. Es ist nun mal die Prinzessin, eine Frau, die gerettet werden muss und wenn doch mal eine Frau im Vordergrund steht, dann bitte doch nur halb nackt und fast vergewaltigt wie Lara Croft. Tomb Raider – das Spiel ist unendlich geil – auch als Nicht-Gamerin hab ich mir ein Walk-Through angeschaut, weil es einfach faszinierend ist, wie sie da auf dieser Insel um ihr Überleben kämpft.

Immerhin trägt sie in der aktuellen Version eine Hose. Das ist schon ‘ne Leistung. Das Artwork hier jedoch auch.

Geschlechtertausch for the Win!

 

tKns3wi

ZaUP88m (1)

mehr gibts auf Imgur

3 thoughts on “Tomb Raider: Lara Croft als Mann

  1. Um ehrlich zu sein finde ich an den Bildern nichts besonderes. In Actionfilmen liefen schon immer halbnackte und eingeölte Muskelfatzkes rum und litten mehr oder weniger. Schon Jesus wurde ausgepeitscht und ans Kreuz genagelt. Früher hat man sich deswegen Gedanken über subtextuelle Homoreize gemacht, wenn sich Männer sowas angesehen haben. Und wenn dann endlich mal eine starke Frau ran darf (was es zum Glück auch schon länger gibt als Tomb Raider), die von Männern für ihre Durchsetzungsfähigkeit bewundert wird, dann ist das falsch? Das einzige, was die Bilder unterstreichen, ist das neue Bild des eingeölten Mannes, haarlos, weniger Muskelmasse, ein Athlet wie die Abbildungen von Fußballspielern in Hochglanzmagazinen, seit denen Frauen Fußball schauen. Jedem sein Fetisch, hm? :P

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


1 × 6 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>