Hymne.

“Wir ham ne Wohnung in New York,
gehen shoppen in Paris,
ham ein Kind in Göteborg und nen Koffer in Berlin.
Wir sind überall gewesen, können einiges erzählen.
Wir wissen alles besser, denn wir ham alles gesehen.
Ham ein Studium geschmissen,
ein neues angefangen.
Haben aufgehört zu kiffen und wieder angefangen.
Wir glauben an die Liebe,
ham mit 13 schon gefickt,
haben Spaß mit uns alleine,
hin und wieder auch zu dritt.
Haben virtuelle Freunde, sind überall vernetzt,
zwischen Käffchen und ner Kippe
ist noch Zeit für SMS.
Wir reden ohne Pause,
wir kommen nicht auf den Punkt,
verbringen Nächte auf den Straßen und das meistens ohne Grund.

 

Eigentlich, eigentlich, eigentlich
geht es uns gut, doch wir wollen
mehr, mehr, mehr, mehr.
Wir haben alles, was wir brauchen,
doch noch lange nicht genug,
wir wollen mehr, mehr, mehr, mehr!

 

Wir haben strahlend weiße Zähne,
sind sportlich gebaut,
ham ein Mädel für das Ego,
damit man noch an sich glaubt.

 

Wir sind immer up to date,
ham noch nie was verpasst,
haben alles ausprobiert,
doch es hat nie wirklich gepasst,
wir gucken hier, gucken da,
wir knutschen hier, knutschen da
und sind: elitär und politisch korrekt,
wir sind individuell und ham kein Bock auf den Rest.
Sind nach außen perfekt,
innerlich für’n Arsch,
wollen das Gefühl wieder haben, wie es früher mal war,
und wir feiern und wir feiern
und wir feiern uns selbst,
sind zu groß für unsere Stadt,
doch zu klein für die Welt.

 

Eigentlich, eigentlich, eigentlich
geht es uns gut, doch wir wollen
mehr, mehr, mehr, mehr.
Wir haben alles, was wir brauchen,
doch noch lange nicht genug,
wir wollen mehr, mehr, mehr, mehr!”

 

OK KID. – “Mehr, mehr”

One thought on “Hymne.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 5 = 5

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>